Abgabe & Bewertung

Hoffentlich schöne Wochen liegen nun hinter euch, bei denen in eurer Schule das Filmfieber ausgebrochen ist. Überall finden sich kleine Videoteams, die an allen Ecken der Schule ihre Filme drehen und in den Schnittkursen schneiden. Und irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem die Produktionsphase ihren Abschluss finden muss.

Mindestens eine Woche vor der Abgabefrist solltet ihr nochmal durch alle Klassen gehen und darauf aufmerksam machen, dass pro Klasse ein Video abgegeben werden muss. Ansonsten darf die Klasse nicht an der Preisverleihung teilnehmen und muss beispielsweise das Klassenzimmer putzen. Die allermeisten Klassen werden sich dann nochmal besonders reinhängen und auch in der Kürze der Zeit noch ein gutes Video ablieferen, wie unsere Erfahrung zeigt.

Bis zur Abgabefrist solltet ihr auch eine Übersicht aller Filmteams erstellen und abhaken, wenn diese ihren Film abgegeben haben. Dann können Filmteams, die noch nichts von sich hören lassen haben, gezielt angesprochen und ermutigt werden, ihren Film fertig zu stellen. Vielleicht können dann auch Mentoren noch kurzfristige Hilfestellungen anbieten.

Jury

Haben alle (oder die meisten) Filmteams ihren Film eingereicht, schlägt die Stunde der Jury! Die Jury hat die Aufgabe alle eingesendeten Beiträge zu sichten, zu bewerten und die drei Nomminierten und den Gewinner in den jeweiligen Kategorien festzulegen.

Kategorien sind beispielsweise:

  • Bester Film
  • Bester Unterstufenfilm
  • Beste schauspielerische Leistung in einer Hauptrolle
  • Beste schauspielerische Leistung in einer Nebenrolle
  • Kreativste Idee
  • Bester Gastauftritt eines Lehrers
  • Beste Musik
  • Beste Kostüme
  • Beste Requisite
  • Beste Kameraführung
  • Bester Schnitt

Doch bevor sich die Jury zur Bewertung treffen kann, muss diese erst einmal gebildet werden. Sucht euch etwa 5-8 Personen, die Lust haben die Filme zu bewerten. Das können natürlich Personen aus der Vorbereitungsgruppe sein, (Verbindungs-)Lehrer und vielleicht auch “normale” Schüler, die sich für einen Juryplatz bewerben können.

Für die Jurysitzung bietet es sich an kleine Bewertungszettel zu kopieren, so dass sich jeder während der Filmvorführung Notizen machen kann und diese anschließend im Plenum besprochen werden können. Sehr schnell kristallisieren sich die Favoriten heraus, die nach der Sichtung aller Filme den entsprechenden Kategorien zugeordnet werden müssen. Innerhalb der Kategorien entscheidet sich die Jury dann demokratisch für den Gewinner.

Hinweis: Sicherlich gibt es Filme, die in mehreren Kategorien gewinnen würden. Doch empfehlen wir, Filme nicht in mehr als 2 Kategorien gewinnen zu lassen. Erstens habt ihr sonst an der Preisverleihung kaum Gewinnerfilme, die man zeigen kann und zweitens motiviert ein Sieg in einer Kategorie die Schüler. Das Gleiche gilt für die Nominierungen. Zeigt zumindest kurze Ausschnitte aus den nominierten Filmen, von denen zwei zwar nicht gewinnen werden, aber es bringt eurer Preisverleihung Abwechslung und ihr macht die Filmteams sehr glücklich!

Damit stehen Gewinner und Nominierte für die Preisverleihung fest. Ist eure Jury verschwiegen, werden diese auch bis zur Preisverleihung geheim bleiben und dann umso mehr überraschen.