Struktur

Ihr wollt, dass "der Laden richtig gut läuft" und alle Schüler mit der Schülervertretung zufrieden sind?

Dann braucht ihr unbedingt eine gut funktionierende Struktur, die effektiv und effizient zugleich ist. Wir stellen euch hier eine SV-Struktur vor, die in dieser Form an mehreren Schulen über Jahre hinweg dazu geführt hat, dass sich eine sehr große SV mit vielen Aktionen und Projekten und viel Eigenverantwortung entwickelt hat.

Die hier dargestellte Organisationsstruktur der SV verteilt die Arbeitsaufgaben auf viele Personen. Gleichzeitig sorgt sie für eine effektive Zusammenarbeit aller Beteiligten und für ein hohes Maß an Nachhaltigkeit. Falls bei euch noch eine andere Struktur benutzt wird, empfehlen wir, die hier dargestellte zumindest einmal auszuprobieren, bzw. eure Struktur um die wichtigen Aspekte zu erweitern. Ihr werdet merken: Es lohnt sich!

Alle Klassen- und Kurssprecher sowie ihre Stellvertreter bilden den Schülerrat. Wenn dieser eine Sitzung abhält, nennt man dies umgangsprachlich auch SV-Sitzung. An der SV-Sitzung müssen alle Klassensprecher teilnehmen. An sehr vielen Schulen dürfen zudem auch alle anderen interessierten Schüler teilnehmen.

Organigramm

Organigramm einer
SV

Ganz oben in der Organisationsstruktur stehen die Schülersprecher. Am effektivsten ist ein 2er-Team, das gleichberechtigt die SV leitet. Zudem gibt es einen oder zwei Kassenwarte, die für die Finanzen zuständig sind.

Alle Schülersprecher, Kassenwarte, Projekt-Sprecher und Arbeitsgruppen-Sprecher sind Mitglieder in der "Zentralen Ebene". Dort wird im kleineren Kreis die Arbeit der SV koordiniert. Alle größeren Entscheidungen werden jedoch auf der SV-Sitzung besprochen, an der auch alle anderen interessierten Schüler teilnehmen können.

Für größere Projekte werden sogenannte "Steuergruppen" gegründet, die diese Projekte planen und durchführen. Es kann auch weitere eigenständig arbeitende Gruppe wie Mentoren für Hausaufgabenbetreuung, Streitschlichter, usw. geben.